tilleulenspiegel.org

Lustige Streiche

Ein Streich wird oft auch als Schabernack bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Handlungen gegen Dritte, die aber meist einen witzigen Hintergrund haben und keine schlimmeren Folgen mit sich bringen.

Die Geschichte der Streiche

Schon seit vielen Jahren gibt es Streiche. Zwar sind die Streiche an sich heute moderner und angepasster, die Redensart aber “Jemanden einen Streich spielen”, geht ins 18. Jahrhundert zurück. Schon zu damaligen Zeiten haben die Menschen gerne Schabernack betrieben und ihre Mitmenschen mit kleinen und lustigen Streichen an der Nase herumgeführt.

Zu welchem Anlass werden Streiche gespielt?

Es gibt viele Anlässe für einen Streich. Bekannt sind vor Allem

  •   die Aprilstreiche
  •   die Abistreiche,
  •   die Hochzeitsstreiche
  •   die Telefon- und Klingelstreiche.

Und auch Till Eulenspiegel ist für so machen Streich bekannt.

Neben Till Eulenspiegel sind auch Max und Moritz für ihre Liebe zu Streichen bekannt.

Neben Till Eulenspiegel sind auch Max und Moritz für ihre Liebe zu Streichen bekannt.

Ein paar Beispiele für lustige und harmlose Streiche

Es gibt unzählige Streiche, die zwar Schabernack sind, aber dennoch harmlos und auch Freude und Spaß mit sich bringen. So können hier auch oft die “Bestreichten” herzhaft lachen.

Anlässlich einer Hochzeit wird dem Brautpaar gerne mal ein Streich gespielt. Hierzu werden dann u.a. die Wohnung voll mit Luftballons gestopft, Erbsen unters Bettlacken gepackt oder auch der Schlüssel zum Schlafzimmer versteckt.

Bei Abistreichen geht es meist darum, dass der Unterricht ausfällt, oder früher endet, die Lehrer kleine peinliche Aufgaben erledigen müssen und die Schüler viel Spaß und auch was zum Lachen haben. So werden z.B. die Lehrer eingeschlossen, die Klassenzimmer vor Unterrichtsbeginn verschlossen, die Flure mit Ballons verstopft, Lehrer entführt oder kleine Wettkämpfe zwischen Schülern und Lehrern veranstaltet.

Auch die Aprilscherze sind sehr bekannt und beliebt. Hier werden oft Events oder Ereignisse vorgetäuscht, die dann jedoch für jede Menge Aufsehen sorgen. So z.B., dass Englands Queen auf dem ortsansässigen Flugplatz erwartet wird. Oder dass der amerikanische Präsident im Dorflokal zu Mittag ist.

Auch am Telefon oder an der Tür kann man perfekt kleine aber feine Streiche spielen. Das sogenannte Klingelmännchen ist hierbei sehr beliebt und bekannt. Kinder klingeln an einer Tür und verstecken sich, noch bevor die Person öffnen kann.

Es gibt viele Gelegenheiten, einen Streich zu spielen. So z.B. auch in der sogenannten Mainacht. Hier gehen Kinder gerne von Haus zu Haus, verpacken Autos in Klopapier oder vertauschen die Gartenzwerge der Nachbarn. Aber auch im Büro, zu Hause oder im Alltag gibt es viele schöne Gelegenheiten für kleine Streiche.